dem pottblümchen in den kopf geguckt

lieber leser, der du dich hier auf meine seite verirrt hast:
herzlich willkommen und danke schön für deinen besuch!!

schau dich um, vielleicht findest du ja etwas, das dir gefällt. dann darfst du mir das auch gerne sagen. wenn dir was nicht gefällt, dann bitte auch ganz unbedingt.

das pottblümchen – das bin ich. das echte leben kennt mich unter rica, ein großstadtgewächs, naja…nicht ganz genau, aber „konglomerat-gewächs“ klingt irgend wie bescheuert…aber pottblümchen…das passt schon ganz gut so.

ich bin einigermaßen normal, so normal wie man halt sein kann unter diesen ganzen irren, die da draußen so rumlaufen. klar, ich gehöre da auch dazu! oder auch nicht, was mir lieber wäre- weil ich es einigermaßen langweilig finde, wie alle anderen zu sein.

aber für gewöhnlich hält mich mein umfeld für „verpeilt“, „beklopp“, „ääähhhhh???“ und „echt ne, du spinnst doch total“. mittlerweile kann ich damit leben.
wo ich lebe? mitten im pott, in wanne-eickel am rhein-herne-kanal mit beinahe-blick auf die beste kirmes ever, crange nämlich. ich leb hier so mein leben und versuche, halbwegs ordentlich zu überleben. klappt auch im moment ganz gut.
völlig langweilig eigentlich also.außer das ich eine vorliebe für tippfehler aller art habe und sie vermutlich auch immer fleißig einbaue und dann – natürlich – überlese und euer auge damit beleidige, was mir leid tut. ich versuche, sie auszumerzen. leider beherrsche ich jede art von ironie, sakrassmus und zynismus – fließend und ich mache davon ohne smileys gebrauch. oh und ich mag, auch wenn’s manchmal nciht den anschein hat, grammatik! aber genau so gerne dreh‘ ich sie durch den wolf und baue meine eigene…

was ich hier blogge? weiß ich ehrlich auch nicht so genau – ich verfolge keine irgendwie geartete strategie zu einem bestimmten thema.

fotos – ja, weil ich mag’s zu fotografieren. allerdings „bloß“ gegend, aber davon viel. weil unsere gegend hier verändert sich so schnell oder verschwindet (weil wieder jemand ein parkhaus oder einkaufszentrum bauen muss)

lyrisches – zumindest ein bisschen, wenn mir was gefällt oder mal selbst was einfällt. wirres zeugs, das. ganz ehrlcih…wer sich so was ausdenkt…

dummes & herzliches – naja, mädchen halt…von himmelhochjauchzend bis zutodegetrübt über manischdepressiv und vollschmetterlingeskribbeln. nicht selten erinnert es mich selbst an den stream of conciousness…einfach raus gehauen, so wie’s gerade über die hirnrinde zuckt.

alltägliches – was sonst noch erwähnenswert wäre (oder auch nicht)

politisches – muss leider auch sein, weil’s wichtig ist, und ich bleib dabei, dass wir bitte immer alle zu jeder wahl gehen und unser kreuzchen machen. ich bemühe mich, keine ausufernden vorträge zu halten und erwarte von niemandem, meine vorstellungen zu teilen. andere meinungen werden gerne gehört, kritisiert und überdacht. sollten sie allerdings rechtspopulistisches gut tranportieren  oder in irgendeiner anderen weise diskriminierend gegenüber irgendeinem lebenden wesen sein – hau ab! ich will dich hier nicht haben!!

viele liebe grüße, rica

Advertisements

7 Gedanken zu “dem pottblümchen in den kopf geguckt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s