Dünen

Der Nationalpark „Dünen von Texel“ umfasst das gesamte Dünengebiet von Texel, einschließlich des Waldes. Die Dünenlandschaft von Texel ist das Ergebnis eines Jahrhunderte langen Zusammenspiels von Boden und Klima, Wind und Wasser, Pflanzen, Tieren und Menschen. Diese gemeinsamen Einflüsse machen dieses Gebiet den Nationalpark ‚Dünen von Texel‘ in so mancher Hinsicht zu einem einzigartigen Naturgebiet.
Die Westküste ist geprägt vom direkten Kontakt zur offenen Nordsee. Von der Nord- bis zur Südspitze zieht sich ein ca. 30 km langer Sandstrand mit einem mehrkettigen Dünengürtel dahinter. Dieser ist im Norden recht breit, wenn auch stellenweise durchbrochen (De Muy und De Slufter, s.u.), in der Mitte deutlich schmaler und im Süden wieder sehr breit. Die jeweils seewärtigen Dünen sind dabei noch offene Weißdünen, die hinteren bewachsene Grau- und Braundünen, die teils in Heide- und südlich von De Koog Waldlandschaften übergehen. An der Südspitze gibt es dann ein mehrere Kilometer breites Sand- und Dünengebiet, De Hors.

Texel 2013_1 (58)_C Texel 2013_1 (144) Texel 2013_1 (134) Texel 2013_1 (130) Texel 2013_1 (78)

und bald Meer unbearbeitete Natur- und Landschaftsbilder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s