Fortschreiten

Man mache sich auf den Weg zu irgendeinem Ziele,
es stehe uns nun vor den Augen oder bloß vor den Gedanken,
so ist zwischen dem Ziel und dem Vorsatz etwas, das beide verbindet,
nämlich die Tat,
das Fortschreiten.

Herr Goethe, vermutlich aus der „Farbenlehre“ (1810)
(ich hab’s geklaut von einem Lesezeichen, das ich im Februar 2003 bei der obligatorischen Deutschkurs-Fahrt nach Weimar bekam und da war zwar der Urheber, nicht jedoch das Werk verzeichnet…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s