und plötzlich ist auf einmal Weihnachten

Hach, es geht wieder los…Weihnachtsmärkte, viel zu laute (und vor allen Dingen viel zu schlechte) Musik  in den Geschäften, in denen sich eingedieselte Damen mit übertrieben geschminkten Dougalsgesichtern meine Aufmerksamkeit sichern wollen und auch erst dann von meiner Seite rücken, nach dem ich ein drittes Mal darauf hingewiesen habe, dass ich sehr wohl in der Lage bin, mich alleine zu recht zu finden.

Die Vorweihnachtszeit und ich – das ist ein schwieriges, sogar sehr schwieriges Thema.
Auf der einen Seite liebe ich es, weil ich diesen ganzen Firlefanz und Schickschack und Schischi mit den ganzen bunten Lichtern total gerne mag. Wenn alles glitzert und leuchtet – ne, find‘ ich gut!
Auf der anderen Seite – je näher Weihnachten tatsächlcih rückt, umso depressiver werde ich. Weil es nicht mehr so ist, wie es sein sollte. „Früher“ – da waren wir als Familie zusammen und es war laut und bunt und alle haben zu viel gegessen und geredet und es gab viel zu viele Plätzchen und Schoki. Aber diese Zeit ist leider leider leider vorbei.
Weil fast niemand mehr da ist.
Und die, die noch da sind, sind sich spinnefeind. Nein wirklich, sie renden nicht nur nicht mehr mit einander. Sie wechseln auch die Straßenseite, sollten sie sich zufällig über den Weg laufen.
Ich meine, ich freue mich darauf, dass ich Weihnachten mit meinen Eltern zusammensein kann.
Aber dann und wann … ich weiß nicht, stellt man sich schon vor, wie sen könnte, wie’s früher war und warum es jetzt nicht mehr so ist. Und deshalb mag ich Weihnachten nicht, Weil Weihnachten bei uns zu Hause mittlerweile ein trauriges Fest ist.
Und weil ich weiß, dass es anders sein kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s