Unstimmigkeiten in der Herz-Hirn-Kommunikation

Tagebucheintrag 05.09.2004

und dann ist da noch die Sache mit […]! Ich weiß nicht genau: Mag er mich jetzt, mag er mich nicht? Weil, eigentlich ist er nämlich sehr süß. Auf seine Art. Aber ich hab‘ echt keine Ahnung, wie, wann, warum und ob überhaupt. Aber ja, ich geb’s zu, ich denk‘ schon sehr oft an ihn… =) Und vielleicht, aber ganz vielleicht nur, denkt er ja auch mal an mich?!

 

Tagebucheintrag 15.09.2004

Und jetzt hab‘ ich mich, glaub ich, auch noch verliebt…ja…ich geb’s mal zu. Aber mir geht’s gut, wenn er da ist. Außerdem bringt er mich ungewollt zum Lachen.

 

Tagebucheintrag 01.10.2004

Was soll ich bitteschön davon halten? Er fand die Vorstellung amüsant?! Er fand den Gedanken  daran, dass wir zusammen sein könnten, amüsant…ich bin also eine Lachnummer!. Na danke…

 

Tagebucheintrag schon 26.10.2004

Der […] ist schon ein echter Schatz! Er hat einen Song für mich geschrieben…Wahnsinn!

 

Tagebucheintrag 14.11.2004

Also: […] mag mich – soweit alles klar. Aber wie viel er mich mag – kein Ahnung! Ich hab ihn sehr, sehr gern – aber keine Ahnung, was das zwischen uns werden soll.

 

Tagebucheintrag 08.02.2005

Ich weiß nicht!  Nicht genau jedenfalls. Aber scheiße…ich glaub, ich bin immer noch verliebt. Außerdem  demnk ich fast ständig an ihn.

 

Tagebucheintrag 05.01.2009

Dann Freitag im Pub – was soll ich dazu noch sagen? Mir geht’s gut, wenn er da ist, er bringt mich zum Lachen. Tja, und dann sagt er „Vielleicht haben wir beide ja schon unseren Deckel gefunden – wollen uns das aber nicht eingestehen.“  Und seitdem muss ich noch öfter als ständig an ihn denken. Aber vielleicht meint der ja gar nicht mich – es ist echt schwer vorstellbar, dass es jemanden gibt, der mich wirklich richtig gerne hat.  Dreck – kann mir das mal einer erklären?

 

Tagebucheintrag 31.01.2011

Aber ich vermisse ihn. Ich vermisse ihn!! Aber da er mich anscheinend nicht zur Freundin haben will – vermutlich nicht mal als gute Freundin (oh! wie ich diesen Ausdruck hasse!!) – sollte ich mich mit dme Gedanken anfreunden, demnächst nur noch einer von vielen Facebook-/StudiVZ-Kontankten zu sein. Grandios! Oh Gott – wenn das nur nicht so weh tun würde!

 

Tagebucheintrag 06.05.2011

Hope shakes my hand and says „Goodbye! Perhaps we’ll meet again.“

 

Tagebucheintrag 29.01.2012

Ehrlich! Ich vermisse Dich, […], wenn Du nicht mit mir redest. Ich vermisse Dich!

 

Tagebucheintrag 13.06.2012

Wieso merkt man immer erst, was man hat, wenn man dabei ist, es zu verlieren?! Ich wünschte bloß, wir hätten mehr Zeit gehabt – obwohl 10 Jahre…naja… Aber er sitzt da mit stoischer Ruhe und tut so, als wenn nix wäre.

 

Tagebucheintrag 07.07.2012

Es macht mich ja nahezu wahnsinnig – wahnsinnig! – allein daran zu denken, was er machen könnte oder warum er mich nicht anruft.  Ach scheiße – wie soll das denn weitergehen?! Es ist doch nicht richtig – kann einfach nicht richtig sein, dass es das jetzt gewesen ist!!!
Ich liege im Bett und wenn ich die Augen zu mache – dann seh‘ ich Dein Gesicht! Ja, Dein Gesicht! Aber wenn Du nichts mehr mit mir zu tun haben willst – dann geh‘ doch bitte auch aus meinem Kopf – dann hast Du da nämlich auch nichts mehr zu suchen und in meinem Herzen schon gar nicht!! Es ist eh kaputt – dann brich es doch einfach ganz!! Aber schnell, damit es vorbei ist.
Der Gedanke, Dich nicht mehr zu sehen, nicht mehr mit Dir zu reden, bringt mich zum Heulen. Was muss ich tun, damit Du mich wieder siehst? Was muss ich tun, damit Du nicht gehst?
Aber eigentlich versteh ich Dich auch – ich würd‘ auch nicht mit mir zusammen sein wollen. Wie soll es dann jemand anders wollen?
Dann geh‘ doch! Du bist ja jetzt schon weg! Ich wünsch‘ Dir alles Glück der Welt! Ich denk‘ an Dich – immer. Du wirst mir fehlen – immer und jeden Tag ein bisschen mehr. Vielleicht vergisst Du mich ja nicht ganz! Obwohl – vergiss mich halt einfach – wäre ja erstens nix neues und zweitens hab ich es wohl auch verdient.
Danke – danke für alles. Ich hoffe, Du findest Dein Glück dort (-ich war es ganz offensichtlich nicht)! Verdient hast Du es!
Aber – es tut so weh!
Aber – eins noch: Vor Jahren, 2004, hast du Du folgendes gesagt: „Try to imagine how mad could be this world without a friend. […] But the Lesson no 2: You are not allone!“ – Weißt Du, ich habe immer gedacht, wir könnten das füreinander sein. Aber da hab ich wohl wiedereinmal falsch gedacht.
Ich bin so dumm. So dumm!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s